Die Gemeindegemeinschaft Soultzerland in wenigen Worten

Die Gemeinde liegt im nördlichen Elsass und befindet sich im Herzen der Region Outre Forêt, einer „abgelegenen“ Region, da der Haguenauer Wald eine echte natürliche Barriere zwischen der Stadt Haguenau und dem gesamten nördlichen Teil des Departements bildet.

Äquivalent zwischen Haguenau und Wissembourg sowie zwischen Woerth und Seltz wird sie nun durch die Umgehungsstraße von Haguenau geöffnet.

Das Unternehmen besteht seit dem 27. Dezember 2001 und wird in Soultz-sous-Forêts geführt. Die kantonale Hauptstadt (Capital City) stellt 6 und die Mitglieder Hoffen und Surbourg je 4 Delegierte. Die weiteren Mitglieder sind Keffenach, Memmelshoffen, Retschwiller und Schoenenbourg mit je 2 Delegierten.

Diese Gemeinden waren der Meinung, dass sie durch den Zusammenschluss besser auf die neuen Bedürfnisse ihrer jeweiligen Bevölkerung eingehen könnten.

Das Gesetz über die lokalen Freiheiten und Verantwortlichkeiten verpflichtet die Gemeinschaften der Gemeinden, das Gemeinschaftsinteresse bis Mitte August 2006 zu definieren. Die Definition des Gemeinschaftsinteresses war eine Gelegenheit, alle Kräfte des Territoriums wieder zu mobilisieren, damit die Gemeinschaft der Gemeinden der Zukunft gewachsen ist und ihre Perspektiven in Bezug auf Fähigkeiten und Dienstleistungen für die Bevölkerung neu definiert werden können.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2014 fusionierte der Gemeindebund mit der Gemeinde Hattgau und Umgebung zur neuen Communauté de communes de l’Outre-Forêt.